swisscocktailblog.ch



St. Germain Elderflower in der Schweiz erhältlich

Tags: ,

St. Germain Elder FlowerEigentlich erwähnte ich es bereits gestern, aber ich finde das Thema ist einen eigenen Beitrag wert.

Der Holunderblütenlikor St. Germain ist seit Anfang Jahr endlich in der Schweiz verfügbar.  Gefunden hab ich ihn für 65 CHF bei der Paul Ullrich AG aus Basel. St. Germain wird aus handgepflückten Holunderblüten, welche in den Voralpen von Haute-Savoie wachsen, hergestellt. Gepflückt werden sie im späten Frühling von ansässigen Bauern (ohne Ausnahme von Hand, wie es Tradition ist), von welchen einige die Blüten immer noch per Fahrrad transportieren. Da der Holunder nur etwa 2-3 Wochen blüht und die Blüten einmal gepflückt, relativ schnell schlecht werden, ist trotz dieser Art des Erntens Eile angesagt, damit der Geschmack des Likörs nicht darunter leidet.

Als Basis des Likörs dient Eau-de-Vie aus Chardonnay und Gamay Trauben. Als Süssstoff dient Zucker aus Zuckerrohr.
Das Ergebnis ist wunderbarer Likör mit einem ausgeprägten und doch feinem Holunderaroma und einer angenehmen Süsse .

Definitiv ein Likör, der in einen Barstock gehört.

Simon Difford hat in seinem Difford’s Guide einige sehr schöne Rezepte mit St. Germain veröffentlich. Hier sind einige davon:

Elder Sour

  • 5cl St. Germain
  • 2.5cl Limettensaft
  • 1 Eiweiss
  • 1-2 dashes Orange Bitter

gut schütteln (Eiweiss) und in einen Tumbler abseihen

Elderflower Daiquiri

  • 5cl weisser Rum
  • 2.5cl St Germain
  • 1 -1.5cl Limettensaft

Im Shaker schütteln und in ein vorgekühltes Cocktailglas abseihen

Padovani

  • 5l Single Malt (Isle of Jura 10y oder Aberlour 10y funktionieren gut)
  • 1.5cl St. Germain

Im Shaker schütteln und in einen Tumbler abseihen

Artikel verbreiten:

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Oneview
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Furl
  • email
  • Print
  • Author:
  • Published: Feb 26th, 2009
  • Category: Sonstiges
  • Comments: Kommentare deaktiviert

Monkey Gland à la drinkstv

Tags:

drinkstv hat mir ja schon manche lustige Minute beschert (oder traurige?). Dieses Video, welches die Zubereitung eines “Monkey Gland” zeigt, ist allerdings mein absoluter Favorit und ein wunderschönes Beispiel, wie man einen Cocktail eben NICHT zubereitet.

mit welcher Liebe hier, dieses Gebräu zusammengeschüttet wird. Wunderbar!

Um dem Post doch noch etwas Gehalt zu geben. Hier das Rezept für einen Monkey Gland (je nach Quelle varieren die Mengenangaben)

Monkey Gland
———————————–

  • 5cl Gin
  • 3cl Orangensaft
  • 1TL Absinth
  • 1TL Granatapfelsirup

schütteln und in ein vorgekühltes Cocktailglas abseihen. Prost!

Artikel verbreiten:

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Oneview
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Furl
  • email
  • Print

Einkaufen in der Schweiz

Tags: , ,

Sascha von Cocktails Old Fashioned hat einen lesenswerten Anfängerleitfaden veröffentlicht, in dem es unter anderem Empfehlungen für einen Anfänger-Barstock gibt.

Während in Deutschland das “wo” beim einkaufen nicht wirklich kompliziert ist, sieht es in der Schweiz, zumindest für Private, etwas anders aus.  Nicht nur, dass die die Spirituosen im Durchschnitt etwa 30% teuerer sind, einige Produkte, die in Deutschland erhältlich sind, sind nur schwer und leider gar nicht erhältlich. Fairerweise muss ich sagen, dass sich die Situation in den letzten Monaten sehr verbessert hat und viele neue Produkte auf dem Markt sind.
Im folgenden möchte ich kurz aufzeigen (grober Überblick), wo man hier in der Schweiz was kaufen kann, so dass man sich einen qualitativ hochwertigen Barstock aufbauen kann. (es soll einfach einen groben Überblick verschaffen)

Schaut man sich das Spirituosenangebot verschiedener Shops/Läden in der Schweiz an, so fällt einem auf, dass die Schweizer wohl eher “Pur-Trinker” sind, während die Mix-Spirituosen z.t. etwas vernachlässigt werden.

Wo kaufe ich Rum?

Wer sich für Rum interessiert für den ist rum-shop.ch sicherlich die erste Anlaufstelle. Hier findet man neben den in der Schweiz eigentlich gut erhätlichen Premiumprodukten wie z.b. El Dorado 15y oder Zacapa 23y auch Rums wie den Matusalem Platino.
Sehr gut erhätlich ist in der Schweiz der Appleton White und z.t. der El Dorado white, während man auf speziellere Produkte wie Blue Bay oder Cartavio Silver leider verzichten muss.

Wo kaufe ich Gin?

Eins vornweg: Wer Gin mag, wird entäuscht sein. So sind zwar Tanqueray, Bombay Sapphire, Hendrick’s, Beefeater, Plymouth Gin etc. einfach erhältlich aber, sofern in Angebot des Herstellers, immer in der alkoholreduzierten Form. Erwähnenswert ist, dass Jelmoli G’Vine Flouraison anbietet und es anscheinend geplant ist einen Old Tom Gin ins Angebot aufzunehmen (vielleicht ist dies auch schon passiert).  Wer sich für Citadelle Gin interessiert, kann einmal bei finespirits.ch vorbeischauen.

Wo kaufe ich Whisky?

Hier gibts glücklicherweise viele Möglichkeiten. Einerseits bietet selbst Coop eine ansehlich Anzahl Whiskys zu guten Preisen an, andererseits finden man auch spezialisierte Shops wie houseofsinglemalts.ch oder worldofwhisky.ch.
Kleiner Tipp: Denner führt zwar nur eine sehr begrenze Auswahl Single Malts, allerdings zu hervoragenden Preisen (z.b. Laphroaig 10y für ca. 35 CHF).
Whisky-Liebhaber, egal ob Bourbon, Single Malt etc. sind in der Schweiz wahrscheinlich noch am besten bedient.

Wo kaufe ich Tequilla?

Mit casadeltequila.ch findet sich in der Schweiz ein Shop, welcher eine beachtliche Anzahl Tequillas anbietet.  Ansonsten findet man praktisch nur 1921 oder José Cuervo. Eine weiter Ausnahme hiervon ist ullrich.ch

Wo kaufe ich Weinbrand?

Hiermit habe ich mich habe ich mich bisher nicht beschäftigt. Cognac sollte gut erhältlich sein.

Wo kaufe ich Bitters?

Angostura bekommt eigentlich überall. Schwieriger wird er es, wenn etwas mehr will. Hier fällt mir neben ullrich.ch eigentlich nur glenfahrn.com ein, die offiziellen Vertriebspartner von The Bitter Truth. Neben den Produkten von TBT findet man hier auch Peychaud’s (allerdings nur in der 3dl Flasche). Wer Bitters von anderen Herstellern sucht, muss wohl ins Ausland ausweichen.

Wo kaufe ich Wermut?

Noilly Prat Dry ist grundsätzlich gut erhältlich, dasselbe gilt für Noilly Prat Rouge. Schwieriger wird es bei Carpano Antica Formula, den ich neben glenfahrn.com, auch bei Jelmoli gesehen habe. Kostenpunkt 49 CHF bzw. 55 CHF.

Wo kaufe ich Liköre?

Dieses Thema ist wohl zu gross, um hier zu behandeln. Auf spezielle Produkte werde ich weiter unten eingehen. Zu Erwähnen ist, dass man in der Schweiz die Marke Giffard scheinbar nicht kennt. Wichtig: St. Germain gibt es seit kurzem bei ullrich.ch

Wo kaufe ich Sirup?

Sirup ist gut erhätlich. Allerdings nur von Monin.

Shops etc.

Folgend noch eine Liste mit Shops, deren Angebot interessant sein könnte. Es kann gut sein, dass es weitere Shops gibt, die einen zweiten Blick wert sind und ganz bestimmt gibt es in den verschiedenen Städten auch sehr gute Geschäfte, die ich nicht kenne. In Winterthur z.b. findet man an der Stadthausstrasse den sehr empfehlenswerten Laden namens Traité. Vorbeischauen lohnt sich definitiv.

Shopliste

http://www.genusswelt-total.com/
http://www.schubiweine.ch/
http://ullrich.ch/
http://www.schuewo.ch/
http://www.houseofsinglemalts.ch
http://www.glenfahrn.com/
http://www.casadeltequila.ch/
http://www.whiskytime.ch
http://www.rum-shop.ch/shop/
http://www.worldofwhisky.ch/
http://www.thewhiskyshop.ch/
http://www.traite.ch (kein Online-Shop)

Artikel verbreiten:

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Oneview
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Furl
  • email
  • Print
  • Author:
  • Published: Feb 17th, 2009
  • Category: Events, Schweiz
  • Comments: Kommentare deaktiviert

Spiritissima und Whisky Schiff Luzern im März 09

Tags: , ,

Spiritissima

Am 7. März 2009 von 12:00 – 19:00 findet im Papiersaal des Sihlcity Zürich zum zweiten Mal die von Glen Fahrn organisierte Spiritissima statt.
Neben dem Verkauf von Spirituosen, bei welchem Privatkunden von 10% Messerabatt profitieren, können auf 500m2 verschiedene Spirituosen sowie Champagner und Weine degustiert werden. Dabei sollen über 100 Raritäten verkostet werden können.
Unter anderem ist auch The Bitter Truth vertreten. Aufgelistet sind sie unter “Gin”. Ob hier wohl der “neue” Sloeberry Gin vorgestellt wird?

Ab 19:30 startet dann ein Cognac-Tasting, welches 180 CHF und auf 40 Personen limitiert ist. Hier der offizielle Text von Glen Fahrn

Erstmalig führen wir im Anschluss an die Spiritissima eine VIP Cognac-Soirée (ab 19.30 Uhr) mit Ihnen und zahlreichen Persönlichkeiten aus Lifestyle und Wirtschaft durch.
Unser Messebotschafter Miguel San Juan heisst Sie persönlich willkommen. Sie werden entführt in die unglaubliche Welt des Cognacs. Entdecken Sie in einer einzigartigen VIP Soirée Cognacs längst vergangner Zeiten und echter Handwerkskünste. Seltenste und rare Cognacs werden verkostet – eine Chance die sich im Leben nur wenige Male zeigt!

Sie degustieren einen Cognac Bisquit (1842) noch vor der Gründung der Schweizer Bundesverfassung (1848), einen Cognac Meukow “Le Drapeau” (1880) vor kurz nach der Erfindung des Telefons (1876), einen Cognac Hennessy Richard mit 200jährigen Cognac-Anteilen aus der napoleonischen Zeit (um 1800) – nur um die Wichtigsten zu nennen. Ein einmaliges historisches und geschmackliches Erlebnis! Alleine die drei ältesten Cognacs beziffern einen Wert von rund 13’000.- CHF – aber Ihre Erlebniskarte kostet nur einen Bruchteil des echten Wertes!

Die Teilnehmerzahl ist streng limitiert auf 40 Glückliche! Sichern Sie sich noch heute Ihre Teilnahme für nur 180.-!

Ich bin mal gespannt, die erste Spiritissima habe ich leider verpasst

Whisky-Schiff Luzern

Ende März, genauer am 27 und 28 März 2009 findet in Luzern die dritte Ausgabe des Whisky-Schiff Luzern statt.
Sicherlich für alle, die Whisky nicht abgeneigt sind, interessant. Aber auch wer sich für Rum, Cognac oder Grappa interessiert, wird ein Angebot finden. Gemäss Website werden über 40 Stände präsent sein und über 500 Whiskies (nicht nur Single Malts) werden zum degustieren angeboten (die meisten auch zum Verkauf).

Im Gegensatz zur Spiritissima ist der Eintritt hier nicht frei und kostet 10 CHF.  Das Degustieren kostet sogenannte Jetons (1 Jeton = 1 CHF), wobei die meisten Whiskies zwischen 2 – 7 Jetons für 1cl kosten sollen.

Interessant finde ich, dass eine Live-Whiskybrennerei geplant ist. Mal schauen…

Neben dem eigentlichen Whiskyschiff werden einige Rahmenprogramme wie z.b. ein Whiskyseminar angeboten (mehr auf der Website)

Artikel verbreiten:

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Oneview
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Furl
  • email
  • Print

Bartest in Winterthur, Einleitung

Tags: , ,

Erstmal ein paar Worte zu Winterthur.
Winterthur liegt im Kanton Zürich und ist die Hauptstadt des gleichnamigen Bezirks. Mit 100000 Einwohner ist die Stadt die sechstgrösste der Schweiz und hinter Zürich die zweitgrösste des Kantons.
Unterteilt ist Winterthur in die Stadtkreise Stadt, Mattenbach, Oberwinterthur, Seen, Töss, Veltheim und Wülflingen, wobei sich die meisten Bars im Kreis Stadt(mitte) tummeln.

Bekannt ist Winterthur auch als Stadt der Museen. Ingsgesamt 18 Museen sind in Winterthur zu finden. Viele davon aus dem Kunstbereich.

Wer mehr über Winterthur erfahren möchte, tut dies am besten bei Wikipedia.

Die Bars

Die Auswahl der Bars gestaltete sich nicht ganz einfach. Zwar hat man in relativ kurzer Zeit eine beträchtliche Anzahl Betriebe gefunden, die das Wort “Bar” im Titel oder der Website haben. Doch sind das auch wirklich Bars?
Einige dieser Locations habe ich schnell wieder herausgestrichen, einerseits weil einige davon sicherlich nichts mit einer Cocktailbar gemein haben (was nicht heisst, dass diese Locations keinen Besuch wert sind), andererseits weil ich einige andere wiederum gar nicht besuchen möchte (und wahrscheinlich dabei auch wenig verpasse).
Desweiteren sollte man sich auch fragen: “Will sich diese Bar überhaupt als Cocktailbar präsentieren und ist ein Test somit überhaupt fair?”
Auch hier habe ich versucht nach besten Gewissen zu entscheiden und nur diejenigen Betriebe aufzunehmen, die sich als Bar präsentieren.

Ich bin dann über das Portal barolino.ch gestolpert auf welchem verschiedene Bars präsentiert und bewertet werden. Die Website ist zwar nicht ganz aktuell, aber die aufgelisteten Bars sind meines Wissens nach alle noch im Geschäft.  Eine Bar, welche sich also dort präsentiert, rutschte automatisch in meine Liste (mit obengenannten Ausnahmen), da sie sich ja anscheinend als Bar ansieht. Die restliche Liste habe ich nach bestem Gewissen zusammen-gegoogelt bzw. habe in meiner Erinnerung gekramt. Es kann sein, dass ein Paar wieder gestrichen werden oder das noch Weitere dazukommen. Falls jemand eine hier nicht gelistete Bar kennt, die sich in Winterthur befindet und einen Test wert ist,  darf es sie hier gerne in den Kommentaren verlinken.

Untenstehend nun die Liste der Bars alphabetisch sortiert (entspricht nicht der Testreihenfolge).
Ich weiss, es ist eine umfangreiche Liste, aber die Bars müssen ja nicht alle innerhalb der nächsten Wochen getestet werden.

Der Test

Um möglichst fair und identisch zu testen, werde ich mir noch 2-3 Cocktails auswählen, welche ich jeweils bestellen werde. Gesetzt ist bis jetzt nur der Manhatten. Wahrscheinlich werde ich noch einen fruchtigen Cocktail ins Répétoire aufnehmen, da den Manhatten wahrscheinlich einige “Bars” nicht kennen. Auch die Bedienung, die Atmosphäre und das handwerkliche werde ich näher betrachten.

Mit dem ersten Test ist ca. Ende nächster Woche zu rechnen.

Als Test-Cocktails sollen grundsätzlich ein Manhatten, ein Cocktail mit Gin, sowie, falls überhaupt noch nötig und möglich, eine Spezialität des Hauses.
Ich werde jeweils diesen Post mit den Links zu den Tests updaten.

Artikel verbreiten:

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Oneview
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Furl
  • email
  • Print

Willkommen

Tags: , ,

Nach etwas längerer Absenz startet hier unter mija.ch ein Blog mit ganz neuer Ausrichtung, Themen und einem anderem Zielpublikum. Während sich mein alter Blog primär um Politik drehte, behandelt der Neue mein Hobby Bars, Spirtuosen und Cocktails.

In letzter Zeit wurden sehr viele neue Bar/Cocktail/Spirituosen Blogs aufgeschaltet und auch ich trug den Gedanken einen Blog über diese Themen schon einige Zeit mit mir herum. Das Ergebnis bzw. der erste Schritt zum Ergebnis lest ihr gerade.
Vielleicht stellt ihr euch jetzt die Frage: “Braucht die Welt tatsächlich einen weiteren Blog über dieses Thema?”.
Auch ich habe mir diese Frage gestellt und bin zum Ergebnis gekommen: “Nein, brauchen wohl nicht, aber egal” ;)
Natürlich schreibe ich diesen Blog für Jeden den es interessiert, aber auch für mich selbst. Einerseits dient der Blog als eine Art zentraler “Notizblock” in den ich Informationen, Erfahrungen, Tests etc.  zentral speichern  kann (und nicht auf hundert Notizblätter verteilt) und welche überall abrufbar sind.  Andererseits bin ich der Überzeugung, dass man dadurch, dass man seiner Leserschaft auch ein gewisses Niveau bieten will, sich schneller weiterentwickelt und verbessert als, wenn man dies “im stillen Kämmerchen” tun würde. Somit profitieren sowohl ich, als auch alle, welche diesen Blog lesen.

Eine besonderes Merkmal dieses Blogs ist, dass er, anders als die meisten anderen Blogs, aus der Schweiz stammt. Dieser Tatsache möchte ich auch gerecht werden, in dem ich immer wieder mal schweiz-spezifische Posts verfasse und Produkte oder Bars aus diesem Land vorstelle.

Wer gerne mehr über meine Person erfahren möchte, kann sich unter About informieren.

Ich wünsche euch viel Spass!
Michael

Artikel verbreiten:

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Oneview
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Furl
  • email
  • Print

© 2009 swisscocktailblog.ch. All Rights Reserved.

This blog is powered by Wordpress and Magatheme by Bryan Helmig.