swisscocktailblog.ch



Tastings und weitere News

Tags: , , , ,

Hier mal ein kleines Update zu verschiedenen Themen

Tastings

Mittlerweile sind unter tastings-blog.de einige Tastings abgeschlossen. Bei vier davon nahm ich ebenso teil und ich möchte euch kurz zeigen, wo ihr die Siegerprodukte herbekommt.

Beim Vermouth Dry Tasting waren es nur 5 Produkte und tollerweise ist der Sieger, Noilly Prat Dry in jedem Supermarkt erhältlich. Der zweitplatzierte Dolin Vermouth findet man bei silverspirits.ch

Auch beim Vermouth Sweet Tasting gewann ein altbekannter: Carpano Antica Formula, mittlerweile gut erhätlich in der Schweiz. Ihr könnt ihn beispielsweise über den Produktefinder finden. Alle anderen Produkte vielen doch relativ deutlich zurück.

Etwas anders sieht es beim Falernum aus:  Den Testsieger Forgotten Flavours Falernum gibt es nur in Deutschland zu kaufen. Wer dies nicht tun will, findet bei Cocktails Old Fashioned, um selber Falernum anzusetzen.

Ebensowenig erhätlich in der Schweiz ist der Testsieger des Crème de Cassis Tasting, Merlet. Dafür findet man Boudier Crème de Cassis z.b. bei ullrich.ch für ca. 30CHF.  Giffard Cassis Impérial ist wie eigentliche Produkte von Giffard nicht erhältlich in der Schweiz.

Bartenders & Connoisseurs – In 80 Days Around The World

Björn vom wankiki-Blog hat ein ambitioniertes Projekt gestartet: Ein Cocktailbuch geht um die Welt. Jeder, Bartender oder Connoisseur ist eingeladen einen Beitrag zu diesem speziellen Buch zu leisten, welches nicht einfach ein Rezeptebuch ist, sondern verschiedene Menschen, Geschichten und Rezepte vorstellt.

Also verbreitet die Info oder macht selbst mit.

Artikel verbreiten:

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Oneview
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Furl
  • email
  • Print
  • Author:
  • Published: Apr 19th, 2009
  • Category: Cocktails
  • Comments: Kommentare deaktiviert

Rubi Cass

Tags: , , , , , ,

Eigentlich handelt es sich bei diesem Cocktail um eine Variante des Parisian Cocktail (oder Parisian Martini bei Difford).  Der Parisian Cocktail wurde in den 20er Jahren erschaffen, um Crème de Cassis bekannter zu machen.

Diese ursprüngliche Version verlangt zu gleichen Teilen nach Gin, trockenem Wermut und Crème de Cassis. Der Rubi Cass, so gefunden auf einer Flasche von Simon Ainée Creme de Cassis besteht zwar aus denselben Zutaten, besitzt aber eine  grösseren Anteil trockenen Wermuts, was mir persönlich besser schmeckt als die Formel 1/1/1.

Rubi Cass

  • 3cl Noilly Prat Dry
  • 1cl Crème de Cassis
  • 1cl Gin

Rubi Cass (das ist kein Longdrinkglas)

Auf Eis schütteln und in ein geeignetes Glas (Parisian Cocktail nutzt ein Cocktailglas) abseihen.

Die Mengen kann man natürlich anpassen (bzw. erhöhen), wichtig ist ja das Verhältnis. Ich mag allerdings einerseits diese kleinen Gläser (oben im Bild) und andererseits serviere ich den Rubi Cass gerne als Aperitif und da nicht alle Leute einen Cocktail vom Kaliber eines Negroni trinken wollen/können, passt das wunderbar.

Meistens benutze ich Tanqueray als Gin für diesen Cocktail. Wer es eher etwas milder mag, kann z.b. auch Whitley Neill verwenden, was auch zu einem runden, schönen Ergebnis führt.

Auch sehr schön funktioniert Bols Genever mit seiner kräften, malzigen Note.

Artikel verbreiten:

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Oneview
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Furl
  • email
  • Print

© 2009 swisscocktailblog.ch. All Rights Reserved.

This blog is powered by Wordpress and Magatheme by Bryan Helmig.